Stimmung kochte über

Für die Frauen war bei der Damensitzung der Prinzengarde keine Halten mehr

Die acht Herren machten mit ihren schwarzen Anzügen und Zylindern zuerst einen seriösen Eindruck. Doch als die Gruppe "Take Datt" aus Wesel loslegte, gab es bei den Frauen der Damensitzung am Samstag kein Halten mehr.
Mit eindeutigen Bewegungen zur Heintje-Schnulze und weiteren Vorträgen brachten sie die Halle zum Kochen. Schon wurden erste "Ausziehen"-Rufe hörbar. Doch soweit kam es - noch - nicht.


 Die Damensitzung der Prinzengarde fand ausnahmsweise in der Turnhalle der Wieschhofschule statt. Viel Mühe hatten sich die Gardemitglieder beim Dekorieren und Bestücken der Halle mit Boden, Bühne, Tische und Stühlen gegeben, die sich wirklich gelohnt hat. Banner an den Wänden und Wimpel über den Köpfen der vielen bunt kostümierten Damen machten die Sitzung perfekt.

                                                                                                                          RN-Foto Pflips

Sexy Strapsen und Dusche

Gewissenhaft, schnell und charmant lasen die Gardisten den Frauen deren Wünsche nach alkoholischen Getränken, Knabbereien und Imbiss von den Augen ab. Etwas zu gucken gab es für die Damen, wenn die Nummemboys den nächsten Programmpunkt anzeigten. Sexy Flori (Krämer) wagte sich mit hohen Schuhen und Strapsen auf die Bühne, Thomas Krursel scheute das Wasser nicht, als er sich als Lifeguard unter eine Dusche auf die Bühne stellte und Matthias Zuske kündigte, entsprechend des nächsten Auftritts verkleidet, die Strippemummer an. Denn keine Damensitzung bleibt ohne Stripper. Der war knackig anzusehen und einige Damen hatte die Gelegenheit, auch näher hinzugucken.
 Mit vielen bekannten Hits machte Danny Bach die Damen aktiv. Schnell entstand eine Polonaise durch die gesamte Halle. Mit Bach an der Spitze schlängelte sie sich mehrmals durch die Tischreihen. Tanzmajor Frank Elbers zeigte nicht nur sein Gesangstalent mit einer Heino-Vor- stellung, sondern auch seinen durchtrainierten Körper. Das wollten die Frauen sehen. Das Publikum war aus dem Häuschen.

Das Männerballett der Prinzengarde lieferte einen der Höhepunkte der Damensitzung. RN-Foto Pflips

Neuer Tanz

Mario Krämer trat als Vadder Abraham und DJ Ötzi auf. Jubel brach bei den Beiträgen der Prinzengarde als Wasserballett und als Männerballett aus. Das zeigte zum ersten Mal seinen neuesten Tanz. Ebenso hatten die Damen die Ehre, zum ersten Mal den Funkenmariechentanz zu sehen. Zu Beginn der Veranstaltung marschierte das Dreige- stim mit Prinz Matthias I. (Jercha), Johann Karsten (Nieländer) und Funkenmariechen Alissa Rohkämper ein. Doch bereits nach dem Tanz verabschiedeten sich Prinz und Johann wieder. Das Funkenmariechen aber feierte mit ihren Kittfunken noch lange und ausgelassen weiter.

                                                                                                                            RN-Foto Pflips

Antje Pflips

Quelle: www.ruhrnachrichten.de/olfen

   
© Prinzengarde Olfen 1949