Dr. Rossi Sieger am Kanal

Olfen - Der Kanalseitenweg wird wohl ab sofort in Garde-Rennstrecke umgetauft. Denn was sich am Samstag den vielen Besuchern beim Bobby-Car-Rennen bot, kann getrost mit der Atmosphäre am Nürburgring verglichen werden.

Acht Stunden lieferten sich die 21 Teams spannende Rennen, stürmisch angefeuert von den vielen Rennsportfans. Die Prinzengarde konnte die erste Auflage vom letzten Jahr noch toppen. Das Wetter und die Stimmung hätten nicht besser sein können, die neu geschaffene Boxengasse mit den vielen liebevoll von den Teams gestalteten Boxen bot eine tolles Bild. Und dort wurde zwischen den Rennen eifrig gearbeitet. Reifen wurden eingeölt, die Bobby-Cars geputzt und immer wieder wurden kleine Verbesserungen vorgenommen. Man sah auch Fahrer in ihren Liegestühlen mit geschlossenen Augen die Strecke in Gedanken abfahren.

Team der Herzen

Die vielen Zuschauer sahen Rennen, die es in sich hatten. Oft entschieden nur Millimeter über die Platzierung. Zwar gab es einige kleinere Stürze, doch alle Fahrer erreichten wohlbehalten das Ziel.

Bis ins Finale schafften es der Titelverteidiger Speedfreaks (letztes Jahr als Krombacher Elf am Start), das Team Strich-KOT und das Dr. Rossi Racing Team. Wie schon alle anderen Rennen wurde auch das Finale klar vom Dr. Rossi Racing Team beherrscht. Die Fans des italienischen Motorradfahrers Rossi siegten in allen Rennen und sicherten sich überlegen den Wanderpokal unserer Zeitung. Müsli, Pommes, Hüpfer, Siggi und Haity müssen den Pokal nun im nächsten Jahr verteidigen. Titelverteidiger Speedfreaks belegte den zweiten Platz.

Das Team der Herzen war aber eindeutig das einzige Frauen-Team. Die Pink Pussies verpassten zwar knapp in einem Stechen den Sprung in die letzte Zwischenrunde, doch die fünf Damen und ihr Pink-Bobbycar waren eine Augenweide.

Wie einen Sieg feierte der Elferrat seinen vierten Platz. Auch Prinz Harry bekam die Freude zu spüren, denn einer Sektdusche konnte er sich nicht entziehen. Auch alle anderen Teams, selbst wenn sie nicht auf den vorderen Plätzen landeten, hatten ihren Spaß und waren von der Veranstaltung begeistert. Im nächsten Jahr wollen sie alle wieder dabei sein. Und schon haben sie Ideen, wie ihre Bobbycars noch schneller den Gardering hinunter sausen können.

After-Race-Party

Beim Renntag am Kanalseitenweg kamen nicht nur die Teams auf ihre Kosten, sondern auch die Besucher, ob klein oder groß, hatten ihren Spaß. Die jüngsten Rennfans konnten an einem Malwettbewerb zum Thema Bobbycar teilnehmen. Auf die drei Besten warteten Gutscheine vom Eiscafe Venezia. Immer umlagert war zudem die Hüpfburg.

Die Prinzengarde hatte alles bestens im Griff. Es gab nicht die kleinsten Mängel. Die Gardisten waren den ganzen Tag im Einsatz, am Abend konnten sie sich bei der After-Race-Party dann so manches kühle Blonde genehmigen. Zwar blieben viele Teams der Party fern, der Tag war doch lang genug gewesen, doch trafen am Abend immer wieder neue Gäste auf der Rennstrecke ein.

Die Garde wird sich nun auf die nächste Karnevalssession vorbereiten, doch eins steht fest: Im nächsten Jahr wird es die 3. Bobbycar-Meisterschaft geben. Dann wird auch ein Team unserer Zeitung an den Start gehen.

Quelle: www.ruhrnachrichten.de

   
© Prinzengarde Olfen 1949