Kurvenfahrt und Boxenluder

 

Olfen - Das 2. Bobby-Car-Rennen faszinierte Teilnehmer und Zuschauer. Theo Wolters sprach mit dem Gardekomanndeur Sascha Eckmann und Thomas Krursel.

Wie ist die Idee entstanden" -

Eckmann: - Bei einem Sommerfest der Prinzengarde hatten einige plötzlich in der Nacht die Idee, sich auf ein Bobby-Car zu setzen. Die Gaudi war groß. So haben wir uns gedacht, dies einmal in einem größeren Rahmen zu veranstalten. Der Erfolg im letzten und diesem Jahr gibt uns Recht.

Was gibt es bei der zweiten Auflage Neues"

Krursel - : Zu nennen ist sicherlichn die After-Race-Party. Zudem haben wir erstmals eine Boxengasse eingeführt.

Was fehlt, sind die Boxenluder"

Krursel: - Daran haben wir auch gedacht. Unsere Idee war es, ehemalige Funkenmariechen zu begeistern. Diesmal ist es noch nicht gelungen. Wer, weiß, vielleicht im nächsten Jahr.

Das heißt, es wird auch eine drtte Auflage geben"

Eckmann:: - Nach diesem Erfolg wird es wohl eine feste Veranstaltung werden.

Die Prinzengarde sprüht vor Ideen. Auf was kann man sich im nächsten Jahr freuen"

Krursel: - In der Tat haben wir weitere Ideen. Wir können uns eine Verlängerung der Strecke und den Einbau von Kurven vorstellen. Doch dies muss alles sorgfältig überlegt werden.

Was zeichnet die Prinzengarde aus"

Eckmann: - Ganz klar der Teamgeist und der Zusammenhalt.

Besonders beliebt während der Karnevalstage ist das Männerballett der Garde. Gibt es schon Ideen für nächstes Jahr"

Kursel: - Nach dem Bobby-Car-Rennen machen wir uns darüber Gedanken. Am nächsten Samstag werden wir in Köln sein, wo innerhalb einer Karnevalsmesse der Deutsche Meister im Männerballett gesucht wird. Mal schauen, ob wir dort Anregungen finden.

Ist auch an eine Teilnahme bei den Deutschen gedacht."

Eckmann: - Dies ist nicht geplant. Wir wollen uns in Köln erst einmal umschauen. An erster Stelle wollen wir den Olfenern etwas bieten.

Quelle: www.ruhrnachrichten.de

   
© Prinzengarde Olfen 1949